A51 (beendet)

Aus Rechenkraft
(Weitergeleitet von A51)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das A5/1 Projekt erzeugt Rainbow-Tabellen zur Entschlüsselung des A5/1 Algorithmus in GSM (Global System for Mobile Communications), welches in 80% aller Handynetze benutzt wird.

Damit soll gezeigt werden, dass ein 15 Jahre altes Sicherheitsleck in der GSM-Übertragung immer noch vorhanden ist und sich Telefonate und SMS relativ leicht entschlüsseln und somit mithören/mitlesen lassen.

Das Projekt nutzt zurzeit nur CUDA-fähige Grafikkarten (ATI wird zurzeit getestet [1], [2]). Damit soll erreicht werden, dass die gewünschte Rainbow-Tabelle innerhalb weniger Monate fertig gestellt ist. Außerdem kann man solche Aufgaben sehr gut auf Grafikkarten berechnen.

Durch weitere Optimierungen des Sourcecodes konnten die erforderlichen Rainbow-Tabellen innerhalb weniger Monate von einigen Enthusiasten erzeugt werden. Daher wurde das verteilte Rechenprojekt noch 2009 beendet. Weitere Analysen der GSM Verschlüsselung offenbarten einige Schwachstellen, die die Entschlüsselung der Kommunikation vereinfachten. Schließlich wurde dann auf dem 27C3 live die Entschlüsselung eines A5/1 verschlüsselten GSM Telefonats innerhalb weniger Sekunden demonstriert (Video).


Projektübersicht

InfoIcon.png A5/1
Name A5/1
Kategorie Kryptographie
Ziel Erstellen einer Rainbow table für die A5/1-Verschlüsselung.
Kommerziell   nein
Homepage reflextor.com/trac/a51


Germany01.gif    Dieses Projekt wird in Deutschland durchgeführt.

Projektstatus

InfoIcon.png Projektstatus
Status   beendet
Beginn August 2009
Ende 2009


Clientprogramm

Betriebssysteme

Icon windows 16.png   Windows Checkbox 1.gif  Windows-CUDA-client vorhanden.
Icon windows 16.png   Windows 64bit Checkbox 1.gif  Windows-CUDA-client vorhanden.
Icon linux 16.png   Linux Checkbox 1.gif  Linux-CUDA-client vorhanden.
Icon linux 16.png   Linux 64bit Checkbox 1.gif  Linux-CUDA-client vorhanden.
Icon macos 16.png   MacOS X Checkbox 1.gif  
Icon freebsd 16.png   BSD Checkbox 0.gif  
Icon solaris 16.png   Solaris Checkbox 0.gif  
NVIDIA.gif   CUDA Checkbox 1.gif  
Icon solaris 16.png   Open Source Checkbox 1.gif  
Icon java 16.png   Java (betriebssystemunabhängig)  Checkbox 0.gif  

Client-Eigenschaften

Funktioniert auch über Proxy Checkbox 1.gif
Normal ausführbares Programm Checkbox 1.gif
Als Bildschirmschoner benutzbar Checkbox 0.gif
Kommandozeilenversion verfügbar Checkbox 1.gif
Personal Proxy für Work units erhältlich   Checkbox 0.gif
Work units auch per Mail austauschbar Checkbox 1.gif
Quellcode verfügbar Checkbox 1.gif
Auch offline nutzbar Checkbox 0.gif
Checkpoints Checkbox 0.gif


Installation

Der Client ist als Sourcecode vorhanden und muss zuerst kompiliert werden. Eine Anleitung dazu ist hier beschrieben. Es gibt auch fertige Clients für Linux_amd64, Linux_x86, Windows 64 und Windows_x86.


Meldungen